Infometricity

Kultur in Informetricity

Allgemeines
Informetricity hat einiges an Kultur zu bieten. Neben den klassischen Kulturelementen, wie der Oper, dem Theater und den zwei Konzerthallen, bietet Informetricity auch den Informetricity-Erlebnispark und einen großen Zoo. Der größte Stolz der Stadt, in dem auch die gesamte Geschichte der Stadt verzeichnet ist, ist das Informationswissenschaftsmuseum (kurz: InfoWiMu).

Geschichte von Informetricity
Neben dem InfoWiMu, dass die Geschichte der Stadt repräsentiert, gibt es hier einige nützliche und interessante Informationen über die Geschichte Informetricitys.


  • 1706: Franz Columbus-Stock entdeckte die heute berühmte i-Insel im Deep Web-Meer.
  • 1710: Franz Columbus-Stock holt eine erste Kolonie auf die Insel und baut das erste Dorf: Top-Downtown.
  • 1724: Weitere Colonien ziehen auf die i-Insel und gründen und erbauen neue Städte.
  • 1799: Der Informetricity-Vertrag wird von allen Dörfern und Städten unterschrieben. Alle einzelnen Städte sind nun Stadtteile der Informetricity. (Originalvertrag zu finden im InfoWiMu.)
  • 1815: Weitere kleinere Inseln werden rund um die i-Insel bevölkert. Sie unterschreiben ebenfalls den Informetricity-Vertrag.
  • 1921: Eine kleinere Insel in der Nähe der i-Insel wird unter Naturschutz gestellt. Sie ist heute der Naturpark von Informetricity, zu erreichen mit Segelbootfähren.
  • 1979: Werner Stock wird zum ersten Brügermeister Informetricitys gewählt. Er ist verwandt mit Columbus-Stock, dem entdecker der i-Insel.
  • 2003: Wolfram Stock, der Sohn von Ex-Bürgermeister Werner Stock, wird zum Bürgermeister gewählt. Seine Amtszeit geht bis heute.
  • 2014: Der große Informetricity-Zoo wird eröffnet.
  • 2015: Der große Informetricity-Erlebnispark wird eröffnet.

Wo finden Sie was?