INFORMETRICITY Folgt
uns
auf
EINFÜHRUNG OULU SEOUL NEW YORK MOSKAU ENGLISH


Ein Beispiel für einen öffentlichen Zugang einer Datenbank innerhalb einer Stadt wäre die Hauptstadt Südkoreas Seoul, in der seit dem März 2009 12 Meter hohe Mediensäulen innerhalb des Projekts „Design Seoul“ aufgestellt wurden: über ein Touchscreen-Display können zum Beispiel gastronomische Einrichtungen oder Anbindungen innerhalb der städtischen Verkehrsmittel gesucht werden; darüber hinaus kann der Nutzer auch auf diverse Tageszeitungen zugreifen, die online gestellt wurden. Ebenfalls gibt es neben dem rein nach Nutzen orientiertem Angebot auch mannigfaltige Entertainment-Angebote wie etwa Multiplayer Games, Fotos, Flickr-Bilder usw. Weiterhin wird ein freier WiFi-Internetzugang im direkten Umkreis der Säulen bereitgestellt, was die Nutzung eigener portabler Geräte erleichtert.



Dieses Projekt kostet nach ungefähren Schätzungen etwa 105 Millionen Euro und wurde angestossen durch die Ernennung Seouls zur Weltdesign-Hauptstadt im Jahre 2010. Die Reaktion der Bevölkerung ist durchaus als positiv zu bewerten, was sich definitiv auf das reichhaltige Angebot zurückführen lässt. Ebenso können sich aber auch die auf der Mediensäule präsentierten Restaurants, Geschäfte und Betriebe entsprechend in der vorgestellten Werbung profilieren und somit ihr Popularität steigern. Weitere Beliebtheit erfährt die Mediensäule durch ihre Multilingualität, da sie neben Koreanisch, Japanisch und Chinesisch auch noch ein englisches Benutzerinterface beinhaltet, was die potentielle Nutzung drastisch erhöht. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Mediensäule eine innovative Erfindung ist, die sich trotz ihres Standortes in einem der größten Ballungszentren Koreas (12 Mio. Einwohner) doch als erstaunlich robust gegenüber Schäden und Vorurteilen der Nutzer erweist. Eine überarbeitete Version, die möglicherweise mit anderen Materialien verarbeitet werden, würden sich bestimmt auch in Europa und Amerika bewähren, wohingegen der Nutzen dieser Säulen außer Frage stehen dürfte.
IMPRESSUM | ÜBER UNS | KONTAKT